Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Sie befinden sich in der Kategorie Bewusstsein

Wie bereits absolut schlüssig darlegen wurde, sind Realität und Wirklichkeit nicht das gleiche. Das Erleben der Realität ist eine ausschließlich innere Angelegenheit. Die Realität befindet sich innerhalb unseres Geistes und insofern spielt das Bewusstsein eine fundamentale Rolle in der Beschreibung unserer Welt. In diesem Kapitel soll vorgestellt werden, wie die Physik - neben Materie und Energie - das Bewusstsein als etwas Drittes, tatsächlich Existierendes erfassen kann.

Viele dieser Ideen können im Buch "Der kreative Kosmos" von den Eheleuten Görnitz nachgelesen werden. 

Aufgrund naturgesetzlicher Festgelegtheiten der klassischen Physik kann der Mensch keinen "freien Willen" haben. Denn jeder Idee geht ja eine mechanische Aktivität im Gehirn voraus. Im materialistischen Weltbild muss das auch so sein. Würde man behaupten, es sei umgekehrt - nämlich, dass unsere Gedanken die Hirntätigkeit steuern - dann müsste man eine Erklärung finden, wo unsere Gedanken ihren Ursprung haben.

Sind wir Sklaven materieller Prozesse in unserem Gehirn oder steuern unsere Gedanken die Gehirntätigkeit?

Diese Frage soll im folgenden angegangen werden.