Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Enzyklopädie


Brahman


Das Brahman ist ein Begriff aus dem Hinduismus und stellt die "göttliche" Realität dar, aus welcher alles hervorgeht. Der Hinduismus lehrt, dass wir in einer rein geistigen Welt leben. Ähnlich wie im Film "Matrix" ist im Hinduismus die Realität eine Illusion im Geiste. Das jeweilige Ich-Bewusstsein, also das Ego eines jeden Menschen wird als Atman bezeichnet und ist ein fester Bestandteil des Brahman. Das Maya ist die virtuelle Illusion der Materie. Materie gibt es nur im Geiste.

Würde man den Hinduismus mit einer Computersimulation vergleichen, dann wäre das Brahman die Computersoftware, welche die virtuelle Welt (das Maya) berechnet und das Atman wäre das Ego der Spieler in dieser virtuellen Welt. All diese Komponenten bilden eine Einheit weswegen man auch von einem holistischen Weltbild sprechen kann.

In der westlichen Welt gibt es zwischenzeitlich auch Wissenschaftler, welche es für möglich halten, dass wir uns in einer digitalen Welt befinden. So will z.B. der amerikansche Prof. Craig Hogan am Fermilab beweisen, dass unsere Realität eine Art Hologramm ist.

In der Quantenmechanik und in der Stringtheorie erhebt sich die Frage, ob Materie der Träger von Information oder vielmehr die Realisierung von Information ist. Denn Experimente legen nahe, dass Information fundamentaler ist, als Materie.

Weitere Informationen finden Sie auf dieser Website.

Siehe auch:
[ Bewusstsein ] [ Fermilab ] [ Information ]






Zurück ]

Holographisches Universum

Copyright © Holoversum - (794 Aufrufe)