Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Enzyklopädie


Freier Wille


Freier Wille kontra Determinismus. Ist unser Leben wie ein Film, den man vor- und zurückspulen kann? Steht die Zukunft bereits fest? Haben Sie die Entscheidung getroffen, sich vor den Computer zu setzen um das hier zu lesen? Haben Sie die Wahl gehabt, etwas anderes zu tun oder hätten Sie das ohnehin getan, weil der Verlauf der Dinge determiniert (bestimmt) ist? Seit jeher beschäftigen sich Philosophen wie z.B. Kant mit dieser Frage.

Der Determinismus ergibt sich zwangsläufig aus dem materialistsichen Weltbild. Unsere empirische Wissenschaft ist der Ansicht, dass Materie die Grundlage für alles ist - auch für unsere Gedanken. Die materiellen und chemischen Prozesse im Gehirn erzeugen unsere Gedanken. Demnach geht jeder Idee und jeder Entscheidung, die Sie treffen, ein materieller Prozess im Gehirn voraus. Freier Wille ist demnach eine Illusion.

Diese Website stellt den Materialismus in Frage. Nicht die Materie ist fundamental, sondern das Bewusstsein. Wir verfügen sehr wohl über freien Willen. Der Materialismus kann nicht erklären, wie das Gehirn das Bewusstsein schafft. Das Erleben der Welt kann die moderne Hirnforschung nicht erklären und es gibt keine klare Definition, was Bewusstsein überhaupt ist. Nicht das Gehirn erzeugt unsere Gedanken, sondern es ist genau andersrum: Unsere Gedanken steuern die Hirntätigkeit.

Siehe auch:
[ Bewusstsein ] [ Determinismus ]






Zurück ]

Holographisches Universum

Copyright © Holoversum - (796 Aufrufe)