Quick links: Springe zum Inhaltsbereich der Seite, Springe zur Seitennavigation, Springe zur Suche.

Willkommen in der Matrix!

Vermutlich steht uns mal wieder ein Paradigmenwechsel bevor. Zuerst war sie eine Scheibe. Nein, nein! Dann war sie rund. Und nun? Nun gibt es unsere Welt gar nicht wirklich. Und wenn wir aus dem Traum, der sich Leben nennt, aufwachen, merken wir, dass alles nicht echt war?!


So oder so ähnlich könnte man den Film beschreiben, der am 01. September 2017 im Kino Eggenfelden Weltpremiere feiert. Und wenn man das so liest, könnte man die Macher des Films aus der Esoterikecke erwarten. Doch hinter dem Film stecken Wissenschafter.

Biologen, Neurologen und Physiker haben sich zusammengetan, um mit dem Filmemacher Johann Nepomuk Maier diesen Film zu realisieren. Und ihre Botschaft lautet: Die Realität "da draußen" existiert nicht. Wir leben in einer virtuellen Welt und die Software, die diese Simulation erzeugt, nennen wir "Geist". In dem Film werden physikalische Experimente vorgestellt, die eindeutig offenbaren, dass es keine vom Beobachter unabhängige Realität geben kann.

Über Nahtoderfahrungen, über welche es auch wissenschaftliche Studien gibt, formulieren die Wissenschaftler dann ihre Theorie, mit welcher sich die Rätsel der Physik lösen ließen.

 

Trailer zum Film:

 

Willkommen in der Matrix!

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.